Österreich / Austria (German)
You're looking at the Austria (German) version of the website. Don’t worry. We’ve all taken a wrong turn before. Choose a different version of the website here.

Bike Check: Trek Supercaliber von Sascha Weber Getrimmt auf die Langdistanz, Erfolge im XC-Marathon im Blick

Bike Check: Trek Supercaliber von Sascha Weber Getrimmt auf die Langdistanz, Erfolge im XC-Marathon im Blick

Seit Beginn des Jahres gehört Langdistanz-Spezialist Sascha Weber dem Team TREK | VAUDE an. In den vergangenen Wochen konnte sich der Deutsche Meister XCM des Jahres 2019 bereits ausgiebig mit seinem neuen Bike vertraut machen, dem Trek Supercaliber.

Der 33-jährige Freiburger ist auf einem in Teamfarben gestalteten Supercaliber Rahmenset in Größe M unterwegs. Der Rahmen ist aus OCLV Mountain Carbon gefertigt und zeichnet sich durch die Verwendung der im Weltcup bewährten IsoStrut-Technologie aus. Der eigens für den Rahmen entwickelte Dämpfer verfügt über 60 mm Federweg. Darüber hinaus nutzt der Rahmen unser Straight Shot-Rahmendesign. Dieses sorgt für ein verbessertes Steifigkeit-Gewicht-Verhältnis und garantiert ein agileres Fahrverhalten.

Das Cockpit des Bikes besteht aus einem Bontrager Kovee Pro Vorbau mit 13 Grad Neigung und einer Länge von 70 mm. Der Vorbau greift einen Bontrager Kovee XXX Carbonlenker, den Sascha in 720 mm Breite fährt. In Hinblick auf die Griffe vertraut er auf ESI Chunky XR. Gebremst wird mit Magura MT 8 SL Bremsen, die mit 160 mm Magura Storm SL Bremsscheiben kombiniert sind.

Der Antriebsstrang setzt sich aus einer Sram XX1 Kurbel mit 170 mm Länge, einem Power2Max NGeco Powermeter und einem XX1 Eagle AXS Schaltwerk mit entsprechender Kassette zusammen. Während das Kettenblatt über 34 Zähne verfügt, vertraut Sascha bei der Kassette auf eine Spreizung von 10 auf 50 Zähnen. Im Schaltwerkkäfig sind CeramicSpeed Schaltröllchen mit Keramiklagern und je 14 Zähnen verbaut. Auch das BB92 DUB Innenlager stammt von CeramicSpeed.

Die Laufräder sowie die Gabel stammt von DT Swiss. Die XRC 1200 DT Swiss sind mit Schwalbe Racing Ray und Racing Ralph Reifen gepaart. Die F 232 ONE verfügt über einen Federweg von 100 mm und ist für Boost-Naben ausgelegt. Für ein für ihn optimales Ansprechverhalten verbaut Sascha zwei Volumenspacer.

Abgerundet wird das Race-MTB mit Bontrager Comp Pedalen, einer Bontrager Sattelstütze und einem Ergon Team Carbonsattel.

Das Supercaliber: Noch individueller dank Project One

Jolanda fährt als Teil des Trek Factory Racing Teams ihr eigenes Design. Und du kannst das dank Project One auch.
Gestalte dein Supercaliber

About the Author: Veit Hammer

Veit Hammer ist seit knapp 30 Jahren auf dem Bike unterwegs und hat in dieser Zeit zahlreiche Entwicklungen im Rennrad- und MTB-Bereich miterlebt. Aufgrund seiner Passion fürs Biken und allem, was dazu gehört, konnte er schon einige Teile der Welt bereisen und dabei zahlreiche Orte in Europa und Asien "zu Hause" nennen. Als Communications Manager trägt er maßgeblich dazu bei, die Vielfalt unserer Marken Trek und Bontrager zu vermitteln.