Schweiz (Deutsch)
You're looking at the Schweiz (Deutsch) version of the website. Don’t worry. We’ve all taken a wrong turn before. Choose a different version of the website here.

Jack of all Trails, Master of Fun: Das brandneue Fuel EX Das perfekte Setup für perfekte Trailtage

Jack of all Trails, Master of Fun: Das brandneue Fuel EX Das perfekte Setup für perfekte Trailtage

Das brandneue Fuel EX beeindruckt die Trailbike-Kategorie mit mehr Leistungsfähigkeit und einer erweiterten Einstellbarkeit. Die neue Generation des Fuel EX ist aufgrund des längeren Federwegs und der flacheren Geometrie ausgelegt für noch anspruchsvolleres Terrain und mehr Speed. Damit verlieren Drops, Rocks und Wurzelteppiche ihren Schrecken. Denn Trek stattet sein neues Fuel EX mit einem 140-mm-Dämpfer und einer 150-mm-Federgabel aus. Das Plus an Federweg wird durch einen 64,5 Grad flachen Lenkwinkel und einen steileren Sitzwinkel von 77,2 Grad kombiniert. Dies erzeugt ein ausgewogenes, souveränes und leistungsfähiges Fahrverhalten, egal ob damit ruppige Downhills bewältigt oder anspruchsvolle Uphills in Angriff genommen werden. 

Da alle unterschiedliche Ansprüche und Anforderungen an ihr Bike haben, bietet das Fuel EX neue Optionen bei den Einstellungen. Optional können Lagerschalen zur Verstellung des Steuersatzwinkels (separat erhältlich) verbaut werden, mit denen der 64,5-Grad-Lenkwinkel einen Grad flacher oder steiler gestellt werden kann, ohne dass sich die Tretlagerhöhe verändert. Zudem kommt Mino Link zurück und ermöglicht die Anpassung des Lenkwinkels um ein weiteres halbes Grad.  

Gleichzeitig punktet das Fuel EX mittels einem Chip in der unteren Dämpferaufnahme durch eine einstellbare Hebelübersetzung. Somit können Biker:innen zwischen einer weniger progressiven Einstellung für ein weicheres Fahrgefühl in ruppigem Terrain oder einer höheren Progression für mehr Durchschlagresistenz bei besonders heftigen Drops oder Einsatz eines Stahlfederdämpfers wählen. 

Die neue Rahmenkonstruktion des Fuel EX ermöglicht Biker:innen mehr Upgrade-Optionen. So wurde die Kompatibilität mit unterschiedlichen Dämpfern erweitert, einschließlich Stahlfederdämpfern, und der größere Sitzrohrdurchmesser von 34,9 mm erlaubt nun die Montage von größeren, zuverlässigeren Variosattelstützen. Darüber hinaus ist das Bike für ein Mullet-Setup geeignet, wenn Biker:innen zwischen agilen 27,5ern und schnelleren 29˝-Laufrädern wechseln wollen. 

Die Fuel EX Aluminiumrahmen zeichnen sich nun auch durch Technologien aus, die zuvor den Carbonmodellen vorbehalten waren, wie ein in das Unterrohr integriertes Staufach mit BITS Tasche, um die wichtigsten Utensilien für die Tour immer schnell griffbereit zu haben. 

1/6

Fuel EX 8

2/6

Fuel EX 9.7

3/6

Fuel EX 9.8 XT

4/6

Fuel EX 9.8 GX AXS

5/6

Fuel EX 9.9 XTR

6/6

Fuel EX 9.9 XX1 AXS

Alle Rahmen verfügen über klapperfreie, wartungsfreundliche Kanäle für die innenverlegten Züge, während der zweiteilige, geschraubte Rahmenschutz vor Steinschlägen und Kratzern schützt. Damit möglichst viele Biker:innen ein passendes Fuel EX finden, wird es in den Rahmengrößen XS bis XXL angeboten. Jede Rahmengröße kommt mit größenspezifischen Laufrädern, wie 27,5˝ für XS und 29˝ für die Größen M – XXL. Fahrer:innen der Größe S können sogar zwischen 27,5˝ oder 29˝ großen Laufrädern wählen. 

Zusätzlich zu den unterschiedlichen Laufrädern, setzt das Fuel EX außerdem auf größenspezifische Kettenstreben, die kleineren Biker:innen ein agileres Handling und größeren Biker:innen in Uphills mehr Traktion am Vorderrad bieten. 

Dank mehr Federweg, einer leistungsfähigeren Geometrie und cleveren Einstellungsmöglichkeiten ist das neue Fuel EX gerüstet, um es jederzeit mit jedem Trail aufzunehmen. Diese neuen Modelle werden ab September bei den Trek-Fachhändlern stehen.  

About the Author: Trek

Our mission: we build only products we love, provide incredible hospitality to our customers, and change the world by getting more people on bikes.

Tags: