Schweiz (Deutsch)
You're looking at the Schweiz (Deutsch) version of the website. Don’t worry. We’ve all taken a wrong turn before. Choose a different version of the website here.

Nachhaltige Verpackung für unsere Bikes Das sind die neuen Protector Bags

Nachhaltige Verpackung für unsere Bikes Das sind die neuen Protector Bags

Es macht Sinn, dass sich ein Fahrradunternehmen um die Umwelt kümmert. Stellen wir doch ein Produkt her, das eine Lösung für viele der komplexesten Probleme dieser Welt bietet: Verkehrsstaus, Gesundheit, Klimawandel. Aber viel zu lange hat man dem Fahrrad einen Umweltpass gegeben, der auf dieser Annahme beruht. Selbst unsere Produkte, die den Menschen und dem Planeten nützen, hinterlassen einen Fußabdruck. Und das ist ein Fußabdruck, den wir angehen wollen.

Seit einigen Jahren versuchen wir zu einem bewussteren und nachhaltigeren Unternehmen zu werden. Wir haben unsere Ziele und Visionen festgelegt und möchten diese konsequent weiterverfolgen. Zum Beispiel bei der Reduktion von Kunststoffverpackungen.

Unsere Bikes wollen wir beim Transport von Kratzern schützen. Bisher haben wir das mit einer klassischen Luftpolsterfolie aus Plastik gemacht. Viel besser wäre natürlich eine Verpackung aus nachhaltigem Papier. Unser Verpackungspartner Mondi ging in unser Werk in Hartmannsdorf (Sachsen) und nahm alle Bereiche der Herstellung, der Lagerung und des Transports unter die Lupe. So entstand eine maßgeschneiderte Version für den Schutz der Fahrräder, der auch die Umwelt schützt.

Die Protector Bags werden vom Verpackungs- und Papierriesen Mondi hergestellt. Mit den neuen Bags werden die altbekannten Luftpolsterfolien aus Kunstoff ersetzt.

Die neuen Protector Bags

Vielleicht kennst du unsere großen Kartons, in denen wir unsere Bikes für den Transport und die Lagerung verpacken. Der Karton allein reicht aber nicht aus, um die Räder effektiv vor Schäden zu schützen. Deshalb brauchen wir beispielsweise für den Lenker, das Schaltauge oder auch den Sattel bis heute weitere Verpackungsmaterialien wie Luftpolsterfolie, Plastik und Folien.

Mit den neuen Protector Bags haben wir nun in einem ersten Schritt den Ersatz von Plastikverpackungen um den Lenker deutlich verringert. Konkret können wir mit den neuen Papiertüten unseren Kunststoffverbrauch um bis zu etwa 85 Prozent reduzieren. Gleichzeitig sparen wir damit auch Kosten in der Logistik und beim Transport.

Die vorgefertigten Papiertaschen müssen nicht zusätzlich umwickelt oder mit Klebeband befestigt werden, da sie mit einem speziell für die Fahrradindustrie entwickelten Verschlussstreifen versehen sind. Die Protector Bags werden aus zwei Lagen Papier gefertigt; sie sind starr und flexibel, was sie sehr pannensicher macht. Sie schützen den Lenker während der Lagerung und des Transports mit einer weicheren, reibungsarmen Beschichtung auf der Innenseite.

Weil Taschen aus Papier luftdurchlässig und atmungsaktiv sind, können Feuchtigkeit und Gase, wie sie bei fabrikneuen Lenkergriffen aus Gummi auftreten, leicht verdunsten.

Lager- und Transportkosten werden gesenkt

Die Protector Bags werden flach geliefert, sodass mehr auf einer Palette transportiert werden können. Das ermöglicht eine deutlich effizientere Stapelung im Vergleich zu Luftpolsterfolie, die überschüssige Luft transportieren. Weniger Transportvolumen spart Kosten, aber weniger Transportvolumen spart auch Platz, braucht also weniger Transportfahrzeuge und spart so indirekt auch Benzin und CO2-Emissionen.

«Unser Entwicklungsteam hat sehr eng mit Mondi zusammengearbeitet, um diese einzigartig zugeschnittenen Taschen zu entwickeln, die den Lenker aller Mountainbikes, E-Bikes und Rennräder während des Transports besser schützen. Dies ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu unseren Nachhaltigkeitszielen», sagt unser Geoffrey Zieghan, Senior Engineer in unserem Werk. Ziel ist es, bis Ende dieses Jahres nur noch recycelbare Verpackungen zu verwenden und sämtliche Plastik- und Luftpolsterfolien durch papierbasierte Lösungen zu ersetzen. Die sorgfältige und gründliche Herangehensweise von Mondi an diese Herausforderung hat gezeigt, wie wir dies erreichen können – wir sparen Transportkosten und Lagerplatz und tragen mit dieser großen Veränderung zu einer besseren Welt bei.

About the Author: Lorena Baumgartner

Lorena Baumgartner erkundet seit über 10 Jahren die Schweizer Singletrails auf ihrem Mountainbike. Wenn sie nicht auf breiten Stollenreifen unterwegs ist, trifft man sie auch im Sattel ihres City-Bikes an. Als Content Specialist unterstützt Lorena seit Juli 2021 das Marketing-Team von Trek.