Österreich / Austria (German)
You're looking at the Austria (German) version of the website. Don’t worry. We’ve all taken a wrong turn before. Choose a different version of the website here.

Tipps für Fahrradpendler

Tipps für Fahrradpendler

Damit steht deinem stressfreien Pendeln mit dem Fahrrad nichts mehr im Weg

Mit dem Fahrrad auf die Arbeit zu fahren, kann am Anfang etwas abschreckend wirken. Wir versprechen dir aber, dass es einfacher zu bewerkstelligen ist, als du denkst. Denn mit der richtigen Ausrüstung und einer guten Vorbereitung ist Pendeln mit dem Fahrrad nämlich ein großartiges Erlebnis. Es ist eine tolle Möglichkeit, Zeit an der frischen Luft zu verbringen und sich körperlich zu betätigen. Außerdem ist es tausend Mal besser, als im Stau zu stehen.

1 – Pack deine sieben Sachen

Entscheide dich für einen Rucksack, der auch auf dem Fahrrad bequem zu tragen ist, oder entscheide dich für einen Gepäckträger samt Packtaschen. Wenn du viel zu transportieren hast, können sogar Rucksack und Packtaschen erforderlich sein. Nimm alles mit, was du für die Arbeit benötigst. Für den Fall, dass du besonders viel schwitzen solltest oder es regnerisch wird, empfehlen wir außerdem, einen kompletten Satz Wechselkleidung einzupacken.

 

2 – Mach dein Fahrrad wetterfest

Schutzbleche und breitere Reifen sind keine schlechte Idee. Schutzbleche schützen vor Spritzwasser und Schmutz, während breitere Reifen für mehr Traktion und Stabilität sorgen. Vor allem im Winter erweist sich der zusätzliche Grip als ungemein nützlich.

 

3 – Geh niemals ohne Jacke aus dem Haus

Vergiss niemals, eine Regenjacke einzupacken – auch wenn du ganz fest davon überzeugt bist, dass du sie nicht brauchen wirst. Du willst dir deine Fahrt ganz sicher nicht von einem plötzlichen Regenschauer oder von lästigem Nieselregen vermiesen lassen. Außerdem kann es nicht schaden, eine windabweisende Schicht griffbereit zu haben, um sich vor den Elementen zu schützen.

 

4 – Denk an dein Fahrradschloss

Wenn du dein Fahrrad nicht bis an deinen Schreibtisch mitnehmen kannst, solltest du unbedingt ein qualitativ hochwertiges Schloss dabeihaben, um es draußen anzuschließen. Wir empfehlen ein Bügelschloss

5 – Erkunde deine Route

Wenn du Angst hast, dass du mit dem Rad vielleicht nicht pünktlich auf Arbeit erscheinst, solltest du deine gewählte Route vorher abfahren. So kannst du herauszufinden, wie lange du für die Strecke wirklich brauchst. Vergiss dabei bitte nicht, dass die Route, die du mit dem Auto fährst, nicht immer die sicherste Route mit dem Fahrrad ist. Google Maps und andere Apps können dir helfen, eine alternative Route zu finden, die geeigneter und sicherer für Fahrradfahrer ist.

 

6 – Nimm dir Zeit

Veranschlage etwas mehr Zeit, als du für die Strecke tatsächlich benötigst. Das erspart dir im Falle unvorhergesehener Zwischenfälle (platter Reifen, widrige Bedingungen usw.) jede Menge Stress.

 

7 – Halte einen Plan B bereit

Öffentliche Verkehrsmittel, Fahrgemeinschaft, eigenes Auto – ganz gleich, wie deine Alternative aussieht, für den Fall, dass du technische Probleme mit deinem Fahrrad haben solltest oder dir das Wetter absolut nicht zusagen sollte, ist es stets ratsam, einen Plan B zu haben.

 

8 – Fahr mit Freunden

Wie bei den meisten Dingen im Leben, macht auch das Pendeln mehr Spaß, wenn man es zusammen mit anderen macht. Frag deine Kollegen, ob sie dich auf deinem morgendlichen Weg zur Arbeit begleiten wollen.

Allant+

Alforjas

BONUSTIPP

Fahre immer mit eingeschaltetem Scheinwerfer und Rücklicht und trage immer einen Helm. Das sind zwei einfache Maßnahmen, die ungemein zu deiner Sicherheit auf der Straße beitragen können.

#GoByBike

Es hat nie einen besseren Zeitpunkt gegeben, um Fahrrad zu fahren.
Schliess dich der Bewegung an

About the Author: Trek

Our mission: we build only products we love, provide incredible hospitality to our customers, and change the world by getting more people on bikes.